DELEGATION POKER

Anleitung

SCHRITT 1: VORBEREITUNG UND THEMENSAMMLUNG

Sie haben von uns einen Satz Karten für Delegation Poker erhalten. Den brauchen Sie zum Spielen... Falls Sie weitere Kartensets benötigen, können Sie Vorlagen dazu hier herunterladen.

Halten Sie die Karten bereit.

Überlegen Sie sich (am besten gemeinsam mit dem Team), welche Themen zur Entscheidung anstehen.


Sammeln Sie die Themen.

SCHRITT 2: THEMENVORSTELLUNG

Die Person, die das Thema aufgebracht hat, schildert kurz worum es geht: Was soll entschieden werden, welche Informationen liegen für die Entscheidung vor, was sind mögliche/wahrscheinliche/unerwünschte Auswirkungen dieser Entscheidung etc.

SCHRITT 3: AUSSPIELEN

Nachdem alle gehört haben, welches Thema entschieden werden soll, überlegt zunächst jede Person für sich, welcher Grad an Selbstmanagement in diesem Falle angemessen scheint: Wer soll auf derartige Entscheidungen welchen Einfluss haben?

Es spielt dabei keine Rolle, ob die Person in einer Führungsrolle ist oder nicht - alle geben zunächst eine persönliche Einschätzung ab.

Nach kurzer Bedenkzeit spielen alle diejenige Delegation Poker Karte aus, die dem von ihnen gewünschten Grad an Delegation entspricht (1 bis 7).

SCHRITT 4: DISKUSSION UND KONSENSBILDUNG

Je ein:e Vertreter:in für den höchsten und niedrigsten Wert legen ihre Überlegungen dar. Anschließend einigt sich die Gruppe auf einen Wert, mit dem alle leben können.

Wichtig dabei:

  1. Es muss keiner der Extremwerte gewählt werden; es kann vielmehr jeder Wert beschlossen werden, der für den Großteil der Gruppe akzeptabel ist.

  2. Der Grad an Delegation ist eine Momentaufnahme. Dieser Grad darf sich mit zunehmender Reife und Erfahrung des Teams weiterentwickeln.

ZUM SCHLUSS NOCH EIN TIPP...

Manchmal sind in der Gruppe Einzelpersonen, die bei allen Fragestellungen Extremwerte vorschlagen (z.B. immer 7 wählen mit der Begründung "ich brauche keine Führungskraft für irgendwelche Entscheidungen").

Wir bezeichnen die so entstandenen Vorschläge als "höchste Minderheit", sofern nur eine einzelne Person diese Meinung vertritt. In diesem Falle empfehlen wir, diese Extremwerte bei der Konsensbildung nicht zu berücksichtigen.

Hintergrund hierfür ist, dass man mit Delegation Poker den Grad der Selbstorganisation schrittweise steigern möchte ohne dabei zu weit zu gehen.

 
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Twitter
  • LinkedIn

Hemma Bieser & Frank Bieser
©2020 - alle Rechte vorbehalten